top of page

MultiNet6G auf der SPS 2023



Auf der renommierten Fachmesse SPS 2023 präsentierte Wolfgang Kiess mit einen Vortrag unser Projekt mit dem Titel „MultiNet6G – Ganzheitliche Betrachtung unterschiedlicher drahtloser Kommunikationstechnologien im Produktionsumfeld“.


Im Rahmen seines Vortrags gelang es Wolfgang Kiess, die Bedeutung einer integrierten Anwendung verschiedener drahtloser Technologien im Produktionskontext eindrücklich darzulegen. Er veranschaulichte, wie WiFi, 5G, Lifi und kommunizierendes Radar nicht als separate Einheiten, sondern als Teile eines ganzheitlichen Systems betrachtet werden sollten. Diese Herangehensweise spiegelt sich im Konzept des Forschungsprojekts MultiNet6G wider, das darauf abzielt, diese Technologien in einem vereinten „Netz der Netze“ zusammenzuführen. Ziel ist es, eine hochverlässliche und latenzarme Kommunikation in der Produktion zu erreichen, indem bis zu vier unterschiedliche Kommunikationstechnologien unter einem gemeinsamen 6G-Kernnetz integriert werden. Dieser innovative Ansatz basiert auf einer zukunftsorientierten Gesamtarchitektur, die kompatibel mit dem Release 16 sowie mit open-source 5G-Netzwerkkomponenten ist.


Die klare Darstellung und die Praxisrelevanz dieser Konzepte trafen bei den Zuhörern auf großes Interesse und regten zu weiterführenden Diskussionen an.


"Was nutzen wir denn jetzt in der Fabrik der Zukunft für die drahtlose Kommunikation? WLAN? Oder doch 5G? Und was ist mit Licht? Oder Radar?"
"Na alles!"

Die Diskussionen und Gespräche nach dem Vortrag unterstrichen das große Interesse und die Relevanz dieser Thematik. Die Integration verschiedener drahtloser Technologien in einem einheitlichen Netzwerk könnte die Effizienz und Leistungsfähigkeit in Produktionsumgebungen und Logistikketten revolutionieren. MultiNet6G bietet einen spannenden Ausblick auf die Zukunft der drahtlosen Kommunikation in der industriellen Fertigung.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page